Infoabend: Ausbau B64n mit Bundestagsabgeordnetem Oliver Krischer

Seit Beginn der Planung wird das Thema „Bau B64n“ in der betroffenen Region von Rheda bis Warendorf lebhaft diskutiert. Jetzt ist es aktueller denn je. Die Landesregierung übt inzwischen verstärkt Druck aus, das Planfeststellungsverfahren zu beschleunigen und den Baubeschluss zu fassen.

Doch es noch nicht vollständig geklärt, welche Auswirkungen der Bau der dreispurigen Trasse auf Menschen, Tiere und Klima haben wird. Des Weiteren steht die Frage im Raum, ob die bisherige Planung an neue Umwelt- und Lebensbedingungen angepasst ist. Seit Planungsbeginn vor 30 Jahren hat sich in diesen Bereichen viel verändert.

Im Rahmen einer Informationsveranstaltung möchten wir die mögliche Be- und Entlastung durch die B64n darstellen. Hier sollen auch die verschiedenen Möglichkeiten besprochen werden, die bestehende B64 sicherer und attraktiver zu gestalten.

Der kostenfreie Informationsabend findet am 31. Januar 2020 ab 19:00 Uhr im Kolping Haus „Zum Lila Schaf“, Jahnstraße 16 in Herzebrock-Clarholz statt.

Die Veranstaltung wird durch zwei fachkundige Gäste bereichert.
Der Bundestagsabgeordnete Oliver Krischer (BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN) koordiniert auf Bundesebene beispielsweise einen Arbeitskreis zu Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr.
Moderiert wird der Abend von Wibke Brems (BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN). Die Landtagsabgeordnete ist mit den regionalen Gegebenheiten des Kreises Gütersloh bestens vertraut.

Wir freuen uns auf eure Teilnahmebestätigung bis 27. Januar 2019 per E-Mail an info@gruene-kreisgt.de!

Verwandte Artikel