40 Jahre Kreisverband Gütersloh

Der Kreisverband hat seinen 40. Geburtstag gefeiert und viele Gäste begrüßen dürfen. An die Anfänge der Grünen hat Lisa Griesmeyer, Sprecherin des Kreisverbands erinnert. „Anfangs hat man uns nicht ernst genommen und wir waren vielfachen Beleidgungen ausgesetzt. Inzwischen sind wir nicht mehr wegzudenken aus der Politiklandschaft und die jüngsten Entwicklungen unserer Umwelt geben uns Recht in unserem Denken und Handeln. Wir werden uns weiterhin engagiert für Klima-, Natur- und Umweltschutz einsetzen. Besonders freut es uns, dass zwei der Gründungsmitglieder – nämlich Helag und Michael Lange – am heutigen Tag hier sind und mit uns feiern.“

Mona Neubaur, die Landespolitische Sprecher der Grünen NRW, Jamila Schäfer, Mitglied des Bundesvorstands und auch Britta Haßelmann, Bundestagsabgeordnete würdigten die Arbeit der vergangen 40 Jahre, sprachen dem Kreisverband ihre Glückwünsche aus und lenkten den Blick nach vorn.

Wibke Brems, Landtagsabgeordnete, hielt eine sehr persönliche Laudatio für den seit zehn Jahren im Kreisvorstand befindlichen Martin Sellenschütter. Der überraschte Kassierer des Kreisverbands freute sich sichtlich über die Würdigung seiner Person und der Wertschätzung für sein Engagement.

Die knapp 70 Gäste aus dem ganzen Kreis Gütersloh nutzen die Feier im Flussbett-Restaurant für den Austausch untereinander und auch für die eine oder andere Anekdote aus alten Zeiten. Mit einer Anekdote wurde an dem Tag aber ein für alle mal aufgeräumt: Die Gründungsversammlung fand 1979 nicht bei Helga Lange im Wohnzimmer statt, sondern im Postillion in Gütersloh-Isselhorst.

Verwandte Artikel