Runder Tisch zur Qualität des Grundwassers

Grundwasser ist Teil des Wasserkreislaufs. Es stammt überwiegend aus Regenwasser, das durch den Boden und den Untergrund bis in die Grundwasserleiter sickert. Oberflächennahe Grundwasservorkommen versorgen Pflanzen mit Wasser und bilden wertvolle Feuchtbiotope. Das Grundwasser tritt in Quellen zu Tage und speist Bäche und Flüsse. Qualität und Menge des Grundwassers beeinflussen die Oberflächengewässer.

Wir laden zum kreisweiten Runden Tisch Umwelt mit dem Schwerpunkt (Grund-)Wasser am Donnerstag, 07.02.2019 um 19:30 Uhr ins Grüne Büro in Gütersloh (Böttchergasse 4) ein.

Manfred Dümmer (Leiter i. R. der Abteilung Grundwasser im Umweltamt der Stadt Bielefeld und BUND-Aktivist) wird uns in einem Impulsreferat zur Stickstoff-Situation im Grundwasser in NRW und im Kreis Gütersloh einen Einblick zur Qualität des Grund- und Oberflächenwassers geben. Ein Thema, welches uns alle besonders wegen der hohen Dichte an privaten Brunnen im Kreis beschäftigt. Die Trinkwasserversorgung wird in Deutschland zu fast 70 Prozent aus Grund- und Quellwasser gedeckt. Menschliches Handeln hat Auswirkungen auf das Grundwasser und somit auf unser Trinkwasser, was kann also zu dessen Schutz getan werden?

Thorsten Junker, der Leiter der Unteren Wasserbehörde des Kreises Gütersloh wird an dem Abend dabei sein, um Maßnahmen und die Situation im Kreis Gütersloh zu erläutern.

Die Einladung richtet sich ausdrücklich auch an neue Mitglieder, die ins Thema einsteigen wollen.

Verwandte Artikel