Kreisvorstand wächst weiter

neuer Vorstand

v.l.n.r.: Sonja von Zons, Martin Sellenschütter, Thorsten Schmolke, Ralf Külker, Jürgen Wächter, Lisa Griesmeyer, Steffen Hoppe, Christian Wieda

Die Jahreshauptversammlung am 10. März 2016 stand fast vollständig im Zeichen von Wahlen. Angefangen mit der Wahl des Vorstands. Der geschäftsführende Vorstand wurde vollständig wiedergewählt. Lisa Griesmeyer (Borgholzhausen) als Sprecherin, Thorsten Schmolke (Werther) als Sprecher, Martin Sellenschütter (Gütersloh) als Kreiskassierer und Sonja von Zons (Rheda-Wiedenbrück) als Schriftführerin.

Bei den Beisitzern kam es zu personellen Veränderungen. Das Team der bisherigen Beisitzer Christian Wieda (Halle) und Steffen Hoppe (Versmold) wird ab sofort von Jürgen Wächter (Werther) und Ralf Külker (Rheda-Wiedenbrück) verstärkt. Da sich keine Frau für dieses Amt beworben hat, wurde das Frauenstatut von den anwesenden Frauen entsprechend der Satzung aufgehoben. Konrad Schürhoff, der seit 2014 im Vorstand tätig war und überdies noch im Ortsverband Rietberg aktiv ist, schied aus zeitlichen Gründen aus seinem Amt als Beisitzer aus.

Auch die Delegierten für die ersten beiden Landesparteitage in 2016 wurden an diesem Abend gewählt. Für die LDK in Neuss wurden Helga Lange (Halle), Sonja von Zons, Lisa Griesmeyer, Steffen Hoppe und Matthias Maier (Langenberg) gewählt. Für die September-LDK in Oberhausen, bei der unter anderem auch die Kandidat*innen-Liste für die Landtagswahl 2017 festgelegt wird, wurden Helga Lange, Sonja von Zons, Lisa Griesmeyer, Christian Wieda und Steffen Hoppe als Delegierte benannt.

Ute Koczy, Vorsitzende des Grünen Bezirksvorstands Ostwestfalen-Lippe, leitete an dem Abend zu einen die Wahlen, erläuterte aber auch zum anderen die Hintergründe für die Listenaufstellung und das Wahlverfahren auf Bezirksebene. Der Bezirksverband OWL ist ein Zusammenschluss der Kreisverbände Bielefeld, Paderborn, Gütersloh, Herford, Minden-Lübbecke, Lippe und Höxter und stellt damit unsere regionale Parteiebene dar.

Das Ziel des Bezirksverbands ist es, unser sehr gutes Personal in OWL optimal für alle Wahlen zu positionieren! Das ist notwendig, weil durchaus Konkurrenzen um die aussichtsreichen Plätze zu erwarten ist. Der Bezirksvorstand will gerne dazu beitragen, die OWL-Kandidat*innen sicher durch schwierige Phasen zu lotsen. Dazu ist eine gemeinsame starke Position der GRÜNEN in OWL hilfreich.

Verwandte Artikel