3346 Unterschriften aus dem Kreis Gütersloh gegen TTIP: Auf zur Demo nach Berlin

ttip_demo„Wir unterstützen die Großdemonstration gegen TTIP und CETA am 10. Oktober in Berlin. Die Kritik am Freihandelsabkommen TTIP ist vor Ort gewachsen. Immer wieder gab es bei uns im Kreis Gütersloh Nachfragen, ob man noch Unterschriften nachreichen kann. Jetzt wissen wir, dass im Zeitraum Oktober 2014 bis Oktober 2015 3346 Unterschriften aus dem Kreis Gütersloh eingereicht wurden. Dies muss als klares Votum der Bürgerinnen und Bürger gegen diese Freihandelsabkommen auch bei der EU-Kommission wahrgenommen werden.“ forderte Thorsten Schmolke Sprecher des Kreisverbands Gütersloh von Bündnis 90/Die Grünen.

„Die sagenhaften 3,2 Millionen Unterschriften gegen TTIP sowie gegen das Freihandelsabkommen CETA sind eine Demonstration kritischen Bürgerwillens,“ beglückwünscht Sven Giegold, Europaabgeordneter für die Region Westfalen und OWL den Erfolg der Initiative in Ostwestfalen-Lippe. „Sonderklagerechte für Konzerne, der Abbau von Verbraucherrechten und die Geheimverhandlungen haben Bürgerinnen und Bürger in ganz Europa aufgeschreckt. So viele Unterschriften hat es für ein europäisches Anliegen noch nie gegeben, auch nicht in unserer Region. Es ist ein Skandal, dass die Europäische Bürgerinitiative (EBI) gegen TTIP und CETA nicht von der EU-Kommission zugelassen wurde. Doch das Bündnis von über 500 Organisationen aus ganz Europa hat einen Riesenerfolg einfahren. Mit einer selbstorganisierten Kampagne wurden in einem Jahr diese Gegenstimmen gesammelt. So sieht Demokratie von unten aus.”

Verwandte Artikel