Der grüne Steuerrechner

Mit der grünen Reform der Einkommensteuer entlasten wir 90 Prozent der SteuerzahlerInnen. Willst Du wissen, wie hoch Du ent- oder belastet wirst, dann teste jetzt unseren Steuerrechner.

Solide und solidarisch – das ist die grüne Finanzpolitik. Wir wollen die Finanzierung der öffentlichen Hand neu ausbalancieren. Der Weg dorthin führt über Subventionsabbau, Ausgabenkürzungen und maßvolle Einnahmeerhöhungen. Unsere Finanzpolitik orientiert sich am Gemeinwohl und nicht an den Interessen einzelner Lobbygruppen. Alle sollen einen fairen Beitrag zur Finanzierung öffentlicher Ausgaben leisten.

Den neu gewonnenen finanziellen Spielraum geben wir zu 41 Prozent für Bildung und Kinderbetreuung aus, zu 25 Prozent für die Haushaltskonsolidierung, zu 21 Prozent für gerechtere Sozialleistungen und zu 13 Prozent für den Klimaschutz. Rund die Hälfte der Einnahmen geht an den Bund, mehr als 11,5 Milliarden Euro an die Länder und fast 2 Milliarden Euro an die Kommunen.

90 Prozent der SteuerzahlerInnen werden entlastet

RechnerMit der grünen Reform der Einkommensteuer entlasten wir 90 Prozent der SteuerzahlerInnen. Die Einnahmeausfälle kompensieren wir durch höhere Steuern für die oberen 10 Prozent der SteuerzahlerInnen. Zusätzlich investieren wir die Einnahmen aus der Umwandlung des Ehegattensplittings in bessere Kinderbetreuung und den Einstieg in die Kindergrundsicherung.

Du fragst Dich, wie Dich die grüne Reform der Einkommensteuer betreffen würde? Dann bist Du beim grünen Steuerrechner genau richtig.

Der Rechner ermittelt aus dem Bruttoeinkommen gesetzlich versicherter Beschäftigter die grüne Einkommensteuer. Er vergleicht diese dann mit dem aktuellen Tarif und gibt Belastungen bzw. Entlastungen an.

Wir mussten einige Annahmen treffen, um den Rechner handhabbar zu gestalten. Welche Annahmen das sind und wie der Steuerrechner im Detail funktioniert, kannst Du hier nachlesen.

Das zu versteuernde Einkommen kannst Du aus Deinem Einkommensteuerbescheid ablesen. Darin sind alle steuerlich relevanten Standard-Abzüge bereits berücksichtigt. Gibst Du das zu versteuernde Einkommen ein, erhältst Du ein genaues Ergebnis. Wer nur sein Bruttoeinkommen eingibt, erhält zwar möglicherweise kein exaktes Ergebnis, wird aber eine Tendenz erkennen können. Weil in diesem Fall keine weiteren steuermindernden Fakten berücksichtigt werden können, wird die Steuer in der Regel zu hoch ausfallen.

Hier findest Du Informationen über die Berechnungsgrundlagen des grünen Steuerrechners.

Auf dieser Seite findest Du weitere Rechenbeispiele für ausgewählte Einkommens- und Lebenssitutationen.

HIER GEHTS ZUM GRÜNEN STEUERRECHNER

Verwandte Artikel