Kreisvorstand mit bewährten Kräften und neuem Gesicht

Auf der Kreismitgliederversammlung am 18. März wurde ein neuer Vorstand für den Grünen Kreisverband Gütersloh gewählt. An der Spitze bleibt im Jahr der Bundestagswahl alles beim bewährten Alten: Sprecherin ist weiterhin Wibke Brems MdL, Ratsfrau aus Gütersloh und Sprecherin der Grünen Landtagsfraktion für Klimaschutz und Energiepolitik, Co-Sprecher bleibt Thorsten Schmolke aus Werther, Ratsherr in Werther und Mitglied des Kreistags.

grüne gt kreis

v.l.n.r.: Sprecher Thorsten Schmolke (Werther), die neue Beisitzerin Lisa Griesmeyer (Borgholzhausen), Sprecherin Wibke Brems MdL (Gütersloh), Beisitzer und Bundestagskandidat Marco Mantovanelli (Gütersloh), Kassierer Martin Sellenschütter (Gütersloh) und die neue Schriftführerin Sonja von Zons (Rheda-Wiedenbrück). Nicht auf dem Foto: Beisitzer Christian Wieda (Halle). Foto: Johannes Bitter

Zwei Aktive schieden nach vielen Jahren der Mitarbeit im Kreisvorstand leider aus: Schriftführer Stephan Rössner muss sein Amt schweren Herzens aus gesundheitlichen Gründen vorläufig ruhen lassen, den langjährige Beisitzer Henrik Gebauer hat sein Lehrerreferendariat nach Dortmund verschlagen, so dass auch das jüngste Mitglied im Kreisvorstand nicht zur Widerwahl antreten konnte. Neue Schriftführerin und somit Nachfolgerin für Stephan Rössner wurde Sonja von Zons aus Rheda-Wiedenbrück, zuvor schon Beisitzerin im Kreisvorstand.

Mit der Beisitzerin Lisa Griesmeyer aus Borgholzhausen übernahm eine weitere Frau ein Amt im Kreisvorstand der Grünen. Die LRS-Lehrkraft ist erst seit einem Jahr Parteimitglied und wurde – wie alle Mitglieder des Kreisvorstands – ohne Gegenstimme gewählt.  Marco Mantovanelli, Sprecher der Grünen Gütersloher Stadtratsfraktion und Direktkandidat im Wahlkreis Gütersloh bei der kommenden Bundestagswahl am 22. September, bleibt als Beisitzer eng mit dem Kreisverband verbunden, als weiterer Beisitzer wurde Christian Wieda (Halle) gewählt.

Verwandte Artikel