19. März, 19:30 Uhr im Gütersloher Bambikino: “Gasland”

Das Thema Erdgasgewinnung aus unkonventionellen Lagerstätten mit dem Verfahren des so genannten Frackings hat den Kreis Gütersloh erreicht: Aktuell wurde der Kreis Gütersloh von der Bezirksregierung Arnsberg, Abteilung Bergbau und Energie, aufgefordert, zu einem Antrag der kanadischen Firma BNK Petroleum auf Erteilung einer Aufsuchungserlaubnis für das Erkundungsfeld Falke-South Stellung zu nehmen. Dieses Feld liegt im Wesentlichen in den Kreisen Soest und Paderborn und streift die Kreise Warendorf und Gütersloh. Im Kreis Gütersloh ist die Stadt Rietberg betroffen und auch zur Stellungnahme aufgefordert.

Eine Pressemitteilung der Grünen Kreistagsfraktion zu diesem Thema findet sich hier.

In diesem Zusammenhang wird das Gütersloher Bambikino am 19. März um 19:30 Uhr den amerikanischen Film Gasland zeigen. Diese Veranstaltung wurde ermöglicht durch die Unterstützung von attac, GNU, BUND, Energiewende, Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke und einer Reihe einzelner Spender. Gasland ist ein vom Filmemacher Josh Fox geschriebener und inszenierter US-amerikanischer Dokumentarfilm aus dem Jahr 2010. Der Film beschäftigt sich mit den Auswirkungen einer in den USA bereits häufig angewandten Tiefbohrtechnik, mit der Gasvorkommen erschlossen werden, indem man unterirdisch künstliche Risse erzeugt. Dafür reiste er durch mehrere betroffene Regionen der USA. Der Film präsentiert einerseits Aussagen und Erlebnisse der von den negativen Auswirkungen betroffenen Anwohner, und lässt andererseits zahlreiche Experten zu Wort kommen. (Seite „Gasland“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 26. Februar 2012, 20:49 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Gasland&oldid=100182010 (Abgerufen: 15. März 2012, 16:49UTC))

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.